top of page
Suche
  • lealicher99

Podestplätze und Bestzeiten zum Jahresabschluss


Das Nikolausschwimmen im Osnabrücker Nettebad am vergangenen Wochenende stellte traditionell den Jahresabschluss für die Nachwuchsschwimmer von Schwarz-Weiß Lienen dar. Obwohl einige Leistungsträger des Schwimmteams an diesem Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Gladbeck starteten, so hatte der SWL dennoch 22 Teilnehmer gemeldet. Die anhaltende Krankheitswelle sorgte aber leider für mehrere Ausfälle in den Lienener Reihen.


Die jüngsten SWL-Schwimmer mussten sich in großen Teilnehmerfeldern behaupten. Henry Dean Oeljeklaus (2016) war unter den Jungen, die über die 25 m-Strecken an den Start gingen, der einzige Schwarz-Weiße. Unter 14 Schwimmern in Brust platzierte er sich auf einem sehr guten 3. Platz. Auf den anderen Strecken belegte er gute Ränge im Mittelfeld. Emma Hülsmeier und Mila Leni Peters (beide 2017) waren die jüngsten SWL-Schwimmerinnen. Beide zeigten ebenso tolle Leistungen. Emma wurde Sechste in Brust und in Freistil-Beine, Mila war die Sechstschnellste in Freistil und Rücken.

Besonders bei den Mädchen im Jahrgang 2016 war die Konkurrenz mit über 30 Starterinnen groß. Hier gingen gleich fünf Lienenerinnen an den Start. Mila Ehmann, Merle Hacia, Lea Helweg, Marlene Huneke und Clara Löchter konnten sich allesamt verbessern. Auch wenn es für vordere Platzierungen nicht reichte, konnten alle stolz auf ihre Leistungen sein. Bei der abschließenden 4x25 m Freistilstaffel belegten Henry Dean Oeljeklaus, Mila Leni Peters, Clara Löchter und Mila Ehmann einen guten 5. Platz.


Nach den 25 m-Strecken folgte der Wettkampfabschnitt der älteren Schwimmer über die 50 m-Strecken und die 100 m Lagen. Hier sorgte Lea Licher (1997) als eine der ältesten Teilnehmerinnen für mehrere Erfolge in der offenen Wertung. Sie siegte in Lagen (1:20,29) und Brust, haderte nach dem langen Tag, an dem sie den Nachwuchs betreute, allerdings mit ihren eigenen Zeiten. Auch Marlene Wittmann (2009) war bei ihrem ersten Start in Lagen gleich erfolgreich. Die 01:36,01 min bescherten ihr Gold im Jahrgang. In Schmetterling und Brust war Jule Hansen (2015) nicht zu schlagen. Besonders auf der anstrengenden Schmetterlingstrecke überzeugte Jule mit einem starken Finish (00:54,36).

Einen sehr guten Wettkampf lieferte Jette Meier (2014) ab. In Freistil und Rücken verbesserte sie sich deutlich (0:57,40 und 1:03,92) und konnte sich über zwei 4. Plätze freuen. Den Bronzerang belegte Jette in Brust. Pia Bruns (2014) zeigte in Freistil ebenso eine starke Verbesserung. In 01:01,92 min. landete sie auf einem tollen 7. Platz. Ebenso zufrieden waren Ella Surkamp und Fiene Malou Heindl (2015). Fiene lieferte deutliche Bestzeiten ab und platzierte sich in Rücken auf einem guten 6. Rang. Auch Ella gelang dies mit neuer persönlicher Bestzeit in Freistil (0:54,84) sowie in Brust.


Bei den Jungen war Yauheni Sivets (2013) Debütant. Auf der Rückenstrecke konnte er sich mit Platz 8 auf Anhieb in den Top 10 seines Jahrgangs platzieren. Nach längerer Wettkampfpause feierte Nico Düing (2005) sein Comeback. Sowohl über 100 m Lagen als auch 50 m Brust schlug er in neuer persönlicher Bestzeit an (01:15,62 und 00:37,39). Zweimal Platz 5 in der offenen Wertung standen am Ende des Tages für ihn zubuche. Für die Lienener war es nach der mehrwöchigen Trainingspause durch die jährlichen Wartungsarbeiten im Hallenbad ein runder Jahresabschluss, der Lust auf die anstehenden Wettkämpfe in 2024 macht.

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page