top of page
Suche
  • lealicher99

SWL bejubelt 16 Jahrgangs- und 4 Kreismeistertitel

Nach mehrjähriger Pause richtete die Fachschaft Schwimmen des Kreises Steinfurt wieder die Kreismeisterschaften auf der Langbahn im Burgsteinfurter Freibad aus. Die qualifizierten Schwimmerinnen und Schwimmer von Schwarz-Weiß Lienen folgten dieser Einladung gerne, denn in der Vergangenheit war Steinfurt ein gutes Pflaster für einige Triumpfe der Lienener. Für das vierzehnköpfige Team war es der erste Freibad- und der zweite Langbahnwettkampf der Saison und bot damit zugleich mehrere Herausforderungen.


Diese Herausforderungen bezwangen die SWLer mit Bravour. Sie heimsten 16 Jahrgangs- bzw. Altersklassentitel sowie 4 Titel in der Offenen Wertung aller Teilnehmer ein. Ben Dölling (Jg. 2010) leistete hier einen wichtigen Beitrag. Er siegte in seinem Jahrgang über 100m Brust (01:29,25), 200m Brust (03:18,70) und 100m Schmetterling (01:37,64). Auf den Bruststrecken gehörte er zu den schnellsten Schwimmern der Veranstaltung. Über 200 m sicherte er sich herausragend Bronze. Seine Schwester Mina (2013), die ebenfalls auf den Bruststrecken zuhause ist, glänzte auf der gleichen Strecke und feierte den Jahrgangstitel (03:49,06) sowie Platz 2 über die halbe Distanz. Für Familienerfolge sorgten ebenfalls Jule (2015) und Lasse Hansen (2010). Jule sicherte sich über alle vier Strecken, auf denen sie antrat, Goldmedaillen. Auch Lasse erwischte einen sehr guten Tag. Auf den Rückenstrecken bewies er, dass er zu den stärksten Schwimmern des Kreises zählt. Ein erstmaliger Sieg in der offenen Wertung über 200 m (02:51,05) sowie mehrere Podestplatzierungen und Jahrgangstitel sorgten im Lager der Schwarz-Weißen für große Freude.


Dass sich das intensive Training der letzten Wochen auszahlt, stellte Emma Löchter (2010) mit gleich mehreren deutlichen Bestzeiten fest. Besonders freute sie sich über die 01:16,39 min über 100 m Freistil, die einen 3. Platz im Jahrgang bedeuteten. Clara Löchter (2016) gehörte zu den jüngsten Schwimmerinnen des Wettkampfs und konnte sich bei ihrem Meisterschaften-Debüt gleich die Goldmedaille über 50 m Brust sichern. Ebenfalls ein Debüt feierte Marlene Schulte-Uffelage (2015), die sehr zufrieden mit ihrer Bronzemedaille über 50 m Rücken sein konnte. Ihre Namensvetterin Marlene Wittmann (2015) schwamm gute Zeiten und platzierte sich auf den Plätzen 5 und 6 über 100 m Freistil und Brust. Eine Podestplatzierung erschwamm sich Theresa Löchter (2013) über 100 m Rücken, die im Freibad und auf der Langbahn besonders schwer sind, in 01:49,48 min. (Platz 3). Im gleichen Jahrgang verpasste Frieda-Große Hartlage in Rücken und Freistil mit vierten Plätzen nur knapp das Podium. Sie zeigte konstant gute Leistungen.


Für die Routiniers im Team lief der Wettkampf ebenso erfolgreich ab. Einen Start-Ziel-Sieg feierte Langstreckenspezialist Jakob Menkhaus (2001) über die für ihn eher zu kurzen 200 m Freistil in der offenen Wertung (02:18,43). Auch Jan-Henrik Huneke (1999) konnte einen Sieg über 50 m Brust und mehrere Podestplatzierungen in der offenen Wertung sowie zwei Altersklassentitel bejubeln. Lea Licher (1997) gehörte bei ihren Starts stets zu den drei Schnellsten der Veranstaltung. Besonders freute sie sich über Silber in 100 m Schmetterling (01:19,41). Ihr Bruder Lukas machte es beim letzten Wettkampf der Veranstaltung noch einmal spannend. Über die 200 m Lagen war er beim Zielanschlag nur hauchdünn vorne, sicherte sich den Kreismeistertitel und sorgte damit für einen gelungenen Abschluss.

Durch das sehr erfolgreiche Abschneiden bei den Kreismeisterschaften blicken die Lienener Schwimmer nun voller Zuversicht auf die kommenden Wettkämpfe der Freibadsaison. Insbesondere die Bezirksmeisterschaften in Gronau stellen dabei ein besonderes Highlight dar.



46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page